Reitturtnier für Behinderte und Nichtbehinderte

1. Integratives Behindertenreitturnier
    in Reichhausen bei Siegsdorf/Obb.
    vom 05.10. - 06.10.2002

In der Zeit vom 05. - 06.10.2002 wird auf der Reitanlage Reichhausen (BAB 8 München-Salzburg, Ausfahrt Schweinbach/Siegsdorf) eine Reitveranstaltung der besonderen Art stattfinden. Der Verein "IG Integratives & Therapeutisches Reiten e.V." wird dort sein erstes integratives Behindertenreitturnier veranstalten.

Neben den ausschließlich für behinderte Reiter vorbehaltenen Wettbewerben werden auch ein einfacher Dressurreiterwettbewerb (offen für alle Reiter, behindert oder nicht behindert, der Leistungsklassen 0 und 6) und erstmals zwei integrative Dressurprüfungen angeboten, welche es in dieser Form in der ganzen Bundesrepublik bisher noch nicht gegeben hat.

  Alexandra Mayer auf Merano   Nennung

Ausrichter

Ausscheibung

Alle Prüfungen

Nennungsformular

 

 

Bild: Alexandra Mayer, Spastische Lähmung. Mitglied im Landeskader Bayern für behinderte Dressurreiter auf Merano

Im Ramenprogramm können Sie sich außerdem viele Anregungen rund ums Pferd holen. So wird zum Beispiel Pferdeflüsterer Mike Geitner (Be Strict "Denken wie ein Pferd") persönlich dabei sein, um Einblicke in effektive Arbeitsweisen mit Pferden zu geben.

Die Dressurprüfungen für Behinderte und Nichtbehinderte

Geritten werden je eine A- und eine L-Dressuraufgabe nach der LPO. Dabei bilden ein behinderter und ein nicht behinderter Reiter jeweils ein Team, wobei die Ritte der Teammitglieder getrennt gerichtet und benotet werden, um ein gerechtes Ergebnis zu erzielen. Am Ende der Prüfung werden die Wertnoten der beiden Teammitglieder zu einer Gesamtnote addiert und bilden so eine Teamwertung. Mit dieser Teamwertung werden die Paare dann entsprechend platziert.

Machen Sie mit oder kommen Sie als Zuschauer

Sinn und Zweck dieser "Pionierprüfungen" soll die Förderung der Integration von behinderten Reiter in den "normalen" Reitsport sein. Aus dem gleichen Grunde ist auch der einfache Dressurreiterwettbewerb unter Teilnahme von gesunden Reitern in das Turnierprogramm aufgenommen worden.

Wir glauben gerade durch die neu eingeführten integrativen Dressurprüfungen den Behindertenreitsport, welcher ja seit dem Jahr 1996 auch offizielle paralympische Disziplin ist, der Öffentlichkeit und den "gesunden" Reitern näher bringen zu können. Ebenfalls soll dadurch das Medieninteresse für solche Veranstaltungen verstärkt werden (geplant ist u. a. die Anwesenheit eines TV- und Radiosenders).

Über zahlreiche Besucher und Teilnehmer würden wir uns sehr freuen, für das leibliche Wohl ist bestens gesorgt. Ebenfalls wird gerade versucht die Top-Dressurreiterin Ulla Salzgeber als Schirmherrin für das Turnier zu gewinnen.

Nennung         Top

Behinderte Reiter können das als Anlage beigefügte Nennungsformular benutzen, Interessenten der Kat.C Prüfungen müssen die in der Verbandszeitschrift Bayerns Pferde Zucht und Sport veröffentlichten Nennungsformulare verwenden. Die vorläufige Ausschreibung des Turniers ist ebenfalls als Anlage beigefügt, die endgültige Fassung wird zu gegebener Zeit in der genannten Verbandszeitschrift veröffentlicht. Weitere Infos können direkt beim Verein eingeholt werden.

Ausrichter        Top

Der Verein "IG Integratives & Therapeutisches Reiten e. V. wurde im August 2001 gegründet, Sitz des Vereins ist in Aschau im Chiemgau/ Oberbayern.

Der Verein ist im Vereinsregister des Amtsgerichts Rosenheim eingetragen und lt. vorläufiger Bescheinigung des Finanzamts als gemeinnützig anerkannt (mildtätige Zwecke - Jugendhilfe, Gesundheitsfürsorge und Sport). Wir sind berechtigt für Spenden entsprechende Zuwendungsbestätigungen auszustellen.

Wir sind Mitglied im Bayerischen Landes-Sportverband e.V., Deutschen Kuratorium für Therapeutisches Reiten e.V. (DKThR), Verband der Pferdesportvereine Oberbayern e. V.. Turnierreiter können für unseren Verein Ihre Reitausweise beantragen.

1. Vorsitzender:

Wolfgang Bude jun.

Kontaktadresse:

IG Integratives & Therapeutisches Reiten e. V.Sonnwendstr. 1583229 Aschau/ChiemgauTel.: 08052/95 88 80E-Mail: Xenia-Wolfgang.Roussias-Bude@t-online.de

Spendenkonto:

Raiffeisenbank Aschau-Samerberg e.G.Konto: 43 974BLZ: 711 628 04


Vereinsziele

Aufbau einer Turniermannschaft für behinderte Reiter

Wir suchen behinderte Reitsportler oder solche, die es werden wollen mit weiterreichenden Turnierambitionen zum Aufbau einer entsprechenden Turniermannschaft. Entsprechende Turnierbetreuung und Ausbildung bzw. Training von Pferd und Reiter wird gewährleistet.

Errichtung eines Therapie - Reit - Zentrums

Geplant ist die Errichtung eines Therapie - Reit - Zentrums im Raum Aschau/Chiemgau, in dem sowohl zentriert alle drei Teilbereiche des Therapeutischen Reitens (Hippotherapie / Heilpädagogisches Reiten / Behindertenreitsport) durch entsprechend ausgebildete Fachkräfte und Pferde angeboten als auch ein "normaler" Reitschulbetrieb mit dem Ziel der Integration von behinderten Personen und der Jugendförderung eingerichtet werden soll. Für dieses Projekt in landschaftlich einzigartiger und verkehrsgünstiger Lage werden ebenfalls dringend Spenden und engagierte Personen (auch Prominente) benötigt, die uns dabei helfen das Vorhaben zu verwirklichen.

Vorläufige Ausschreibung        Top

Reichhausen bei Siegsdorf/Obb.
1. Integratives Behindertenreitturnier für behinderte und nicht behinderte Reiter
05.10.2002 - 06.10.2002

Veranstalter:

IG Integratives & Therapeutisches Reitene.V./RO 8718742

Turnierleitung:

Wolfgang Bude, Sonnwendstr. 15, 83229 Aschau/Chiemgau

Nennungsschluß:

02.09.2002

Nennungen an:

Wolfgang Bude, Sonnwendstr. 15, 83229 Aschau/Chiemgau Tel: 08052/958880

Vorläufige ZE:

Sa: 1, 2, 7, 8.
So: 3, 4, 5, 6, 9.

Richter:

Elisabeth Schnitzer, Margot Stadler, N.N.


Teilnahmeberechtigung:

Prfg.: 1-6:
Alle behinderten Reiter mit Sportgesundheitspass des DKThR, Stamm-Mitglieder der Vereine im Bereich der BRD.

Pfrg.: 7-8:
Alle Reiter (behinderte und nicht behinderte) mit Reitausweis LK D3-D6, Stamm-Mitglieder der Vereine im Bereich der BRD (nur behinderte Reiter) und Stamm-Mitglieder der Vereine des Landkreises Rosenheim und Traunstein (nicht behinderte Reiter).

Prfg.: 9:
Alle Reiter LK 0+6, Stamm-Mitglieder der Vereine des Landkreises RO und TS.

Besondere Bestimmungen:

Zusätzlich für die Behinderten-Prüfungen 1-6:

Zusätzlich für die integrativen Dressurprüfungen 7-8 (Achtung - neue Prüfungen):

Alle Prüfungen         Top

1. Dressurprüfung Kl. I (E + 150,00 Euro)

Pferde: 5j.+ält. und Ponys. Teiln: behinderte Reiter der Klasse (Grade) I (IPEC) entsprechend deutscher Schadensklasse des Sportgesundheitspasses. Ausr: 70 (Ausbinder erlaubt sowie Hilfsmittel laut Sportgesundheitspass); Richtv: 402, A. Aufg: Nr. 2/Grade I (gem.-IPEC Aufgabenheft 1998) Einsatz: 7.50 VN: 2 SF: nach Maßgabe des Veranstalters.

2. Dressurprüfung Kl. II (E + 150,00 Euro)

Pferde: 5j.+ält. und Ponys. Teiln: behinderte Reiter der Klasse (Grade) II (IPEC) entsprechend deutscher Schadensklasse des Sportgesundheitspasses. Ausr: 70 (Ausbinder erlaubt sowie Hilfsmittel laut Sportgesundheitspass); Richtv: 402, A. Aufg: Nr. 3/Grade II (gem.-IPEC Aufgabenheft 1998) Einsatz: 7.50 VN: 2 SF: nach Maßgabe des Veranstalters.

3. Dressurprüfung Kl. III (E + 150,00 Euro)

Pferde: 5j.+ält. und Ponys. Teiln: behinderte Reiter der Klasse (Grade) III (IPEC) entsprechend deutscher Schadensklasse des Sportgesundheitspasses. Ausr: 70 (Ausbinder nicht erlaubt jedoch Hilfsmittel laut Sportgesundheitspass); Richtv: 402, A. Aufg: Nr. 3/Grade III (gem.-IPEC Aufgabenheft 1998) Einsatz: 7.50 VN: 2 SF: nach Maßgabe des Veranstalters.

4. Dressurprüfung Kl. IV (E + 150,00 Euro)

Pferde: 5j.+ält. und Ponys. Teiln: behinderte Reiter der Klasse (Grade) IV (IPEC) entsprechend deutscher Schadensklasse des Sportgesundheitspasses. Ausr: 70 (Ausbinder nicht erlaubt jedoch Hilfsmittel laut Sportgesundheitspass); Richtv: 402, A. Aufg: Nr. 3/Grade IV (gem.-IPEC Aufgabenheft 1998) Einsatz: 7.50 VN: 2 SF: nach Maßgabe des Veranstalters.

5. Kür-Prüfung Kl. I (E + 150,00 Euro)

Pferde: 5j.+ält. und Ponys. Teiln: behinderte Reiter der Klasse (Grade) I (IPEC) entsprechend deutscher Schadensklasse des Sportgesundheitspasses. Ausr: 70 (Ausbinder erlaubt sowie Hilfsmittel laut Sportgesundheitspass); Richtv: 402, A. Aufg: Schritt und Trab sowie Lektionen wie sie in den Aufgaben für Grade I des IPEC-Aufgabenheftes 1998 vorkommen. Bandagen erlaubt. Dauer 4 - 41/2 Min., Musikkassette ist mitzubringen. Einsatz: 7.50 VN: 2 SF: nach Maßgabe des Veranstalters.

6. Kür-Prüfung Kl. II (E + 150,00 Euro)

Pferde: 5j.+ält. und Ponys. Teiln: behinderte Reiter der Klasse (Grade) II (IPEC) entsprechend deutscher Schadensklasse des Sportgesundheitspasses. Ausr: 70 (Ausbinder erlaubt sowie Hilfsmittel laut Sportgesundheitspass); Richtv: 402, A. Aufg: Schritt und Trab sowie Lektionen wie sie in den Aufgaben für Grade II des IPEC-Aufgabenheftes 1998 vorkommen. Bandagen erlaubt. Dauer 4 - 41/2 Min., Musikkassette ist mitzubringen. Einsatz: 7.50 VN: 2 SF: nach Maßgabe des Veranstalters.

7. NEU - Integrative Dressurprüfung Kl. A - Teamwertung (E + 300,00 Euro + ZP)

Pferde: 4j. + ält. und Ponys. Teiln: Alle Alterskl. (behinderte und nicht behinderte Reiter) LK D6, D5, D4, LK D4 mit Pferden, die in DM u./o. höher unplatziert sind. Ausr: 70 (bei behinderten Reitern Ausbinder nicht erlaubt, jedoch Hilfsmittel lt. Sportgesundheitspass) Richtv: 402, A Aufg: A 6/1 Einsatz: 6,25 VN: 6 (je 3 behinderte und 3 nicht behinderte Reiter) SF: nach Maßgabe des Veranstalters. Auf die besonderen Bestimmungen wird hingewiesen.

8. NEU - Integrative Dressurprüfung Kl. L - Teamwertung (E + 400,00 Euro + ZP)

Pferde: 4j. + ält. und Ponys. Teiln: Alle Alterskl. (behinderte und nicht behinderte Reiter) LK D5, D4, D3, LK D3 mit Pferden, die in DM u./o. höher unplatziert sind. Ausr: 70 (bei behinderten Reitern Ausbinder nicht erlaubt, jedoch Hilfsmittel lt. Sportgesundheitspass) Richtv: 402, A Aufg: L 5 Einsatz: 7,75 VN: 6 (je 3 behinderte und 3 nicht behinderte Reiter) SF: nach Maßgabe des Veranstalters. Auf die besonderen Bestimmungen wird hingewiesen.

9. Einfacher Dressurreiter WB (E)

Pferde: 4j. + ält. und Ponys. Je Teilnehmer /in 1 Pferd erlaubt. Teiln: Alle Alterskl. LK 0+6. Altersangabe erforderlich. Ausr: 70 (Hilfszügel gem. LPO erlaubt). Geritten wird nach Weisung der Richter in Anlehnung an Dressurprüfung Kl. E. Richtv: 113 Einsatz: 5.00 VN: 10